Interessiert an Solarenergie? “Dann los! Wir brauchen mehr PV.”

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, eine PV-Anlage auf Ihrem Dach zu installieren? Nachdem Sie nun Ihren Stromverbrauch in der Social Power Plus-App beobachtet haben, könnten Sie sich Gedanken dazu machen, wie Sie das Sonnenlicht nutzen können, um Ihren Stromverbrauch tagsüber zu decken (oder sogar nachts, mit einer Batterie!).

Wir haben einige nützliche Materialien und Informationen zusammengestellt, um Ihnen den Einstieg ins Thema zu erleichtern und die Informationsflut zu vermeiden.

Als erste Informationsquellen eignen sich folgende Websites:

  • Grundlagen zur Installation einer PV-Anlage und eine Kosten-Nutzen-Analyse finden Sie bei Energieschweiz: https://www.energieschweiz.ch/gebaeude/solaranlagen
  • Berechnen Sie das Potenzial Ihres Daches: https://www.uvek-gis.admin.ch/BFE/sonnendach
  • Berücksichtigen Sie zukünftige Funktionen, damit Sie sie später einplanen können: Batterie, Wärmepumpe oder ein Elektrofahrzeug. Sie müssen nicht Teil der aktuellen Investition sein, aber wenn Sie sie jetzt berücksichtigen, können Sie sie später einfacher integrieren.

Neugierig auf mehr? Kontaktieren Sie z.B. eine Schweizer Solargenossenschaft, um ein erstes Angebot zu erhalten. Die Genossenschaften arbeiten in allen Regionen, haben sehr attraktive Preise, und beziehen Sie als Nutzer direkt in die Planung, die Installation und den Wissensaustausch mit ein. Das Netzwerk der Genossenschaften kann Ihr Projekt in mehreren Aspekten einschließlich technischer, finanzieller und sozialer Aspekte unterstützen. Natürlich bietet auch Ihr örtlicher Energieversorger Unterstützung an.

Sobald Sie mehrere Offerten erhalten haben, können Sie diese an Energieschweiz senden. Energieschweiz wird die Offerten für Sie bewerten und Ihnen eine Rückmeldung über die technischen und finanziellen Unterschiede geben.

Persönliche Erfahrungen

Natürlich ist die Installation einer PV-Anlage bei jedem Haus und jedem Kunden etwas anders trotzdem ist es spannend zu hören wie andere Haushalte diesen Porzess erlebt haben und welche praktischen Tipps sie haben. Hier finden Sie einen Erfahrungsbericht über eine PV-Anlage nach einem Jahr Betriebsdauer.

Im Gespräch mit einem Kollegen, in seinem Mehrfamilienhaus kürzlich eine PV-Anlage installiert hat, erfahren wir, wie überrascht er war, “dass PV so billig geworden ist. Mit einer Amortisationszeit von weniger als 10 Jahren macht es finanziell wirklich Sinn. Vor allem weil wir so viel Strom, was wir selbst produzieren auch selbst verbrauchen.” Der Strompreis für den Strom aus der neuen PV-Anlage, einschließlich Versicherung, Smart-Meter-Installation und PV-Installation, beträgt weniger als die Hälfte des vom Energieversorger gelieferten Stroms.

Außerdem hat er gute Erfahrungen mit der Zusammenarbeit mit einer Solargenossenschaft gemacht, denn “wir konnten selber lernen, wie man eine PV-Anlage installiert, und haben sogar ein Zertifikat für diese Kompetenz bekommen. Als Teil des Netzwerks der Genossenschaft halfen wir bei anderen Installationen mit.” Er gibt ausserdem einen Tipp für Interessierte: “Beginnen Sie frühzeitig mit der Planung, da es aufgrund von Engpässen in der Lieferkette, Covid usw. bis zu einem Jahr dauern kann, bis das Projekt abgeschlossen ist“. Trotzdem ermutigt er: “Tun Sie’s! Wir brauchen mehr PV.”